3. August 2022

Break Room – “Das Monster unter meinem Bett” – 2022

Das Projekt “Das Monster unter meinem Bett” möchte mit dem Schreiben von Kindergeschichten Lücken in Biografien füllen, neu auslegen und anpassen, um sich selbstermächtigend die Deutungshoheit über das eigene Heranwachsen zu erschreiben. Insbesondere queere und nicht-weiße, von Migration geprägte Lebensrealitäten sind von Leerstellen, Vergessenem, Verdrängtem und Unbekannten geprägt. Statt sich diesen nur auszusetzen erlaubt dieses Schreibprojekt Vergangenheiten zu überschreiben, umzuschreiben, neu zu erfinden und Kinderwelten zu imaginieren, die die eigenen Lebensrealitäten bestärken und bricht mit der vermeintlichen Linearität des Erwachsenwerdens. Ob das Leben in der selbstgewählten Familie, das Gespräch mit der Großmutter, der nie begegnet wurde oder die Kindergarten-Liebe, die mehr Raum braucht – “Das Monster unter meinem Bett” sucht nach Monstern, mit denen wir uns anfreunden und die uns etwas zu erzählen haben. 

Der Break Room ist eine Schreibwerkstatt für queere BIPOC, nicht-weiße Personen, jüdische Personen und migrantische Personen und wird geleitet von den Autor*innen Aidan Riebensahm, Simoné Goldschmidt-Lechner und Arpana Aischa Berndt. Die Schreibwerkstatt findet alle zwei Wochen online statt und beschäftigt sich mit dem Erzählen von Texten aus den Bereichen Literatur, Film, Theater und Hörkunst

Instagram: @breakroom.schreibwerkstatt

Logo: Marie Minkov
Instagram: @mmariemkv

Skip to content