4. August 2022

Black & Queer Actions – 2022

Deutsch

Shaping Our Futures

In unserer Reihe von drei Workshops untersuchen wir, wie falsche Vorstellungen von Schwarzen und Queeren Menschen uns von unserem Potenzial abhalten können und wie wir unsere Zukunft bestimmen können, indem wir unser wahres Selbst durch die Erstellung von Flashcards offenlegen. Es wird eine Diskussion stattfinden, begleitet von einem Brainstorming und der Entwicklung von Bildern. Die Endergebnisse der Workshopserie werden von den Moderator_innen eingescannt, bearbeitet und gedruckt, dann an die Teilnehmenden zurückgegeben und an wichtigen Orten in der Stadt verteilt. Die Workshops werden von den Gründenden D’Andrade und Wana sowie der Gastmoderation Dachil geleitet. Zu den Themen gehören Ultrablackness, Maskulinität und Afrofuturismus. Das Projekt zielt darauf ab, einen sicheren Raum für Schwarze queere Menschen zu schaffen, in dem sie sich ausdrücken und reflektieren können, eine Gelegenheit zum Austausch von Ideen zu schaffen, den Zugang zur Kunst zu erweitern und die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden einer Community zu fördern. Es handelt sich um ein Black-Queer zentriertes Projekt, das für alle Menschen offen ist.

D’Andrade ist Nicht-Binär und hat Workshops vor allem für Frauen* und Trans*-Personen durchgeführt. Ein Projektbeispiel ist Noise Vivarium, ein Klangarchiv, das aus einem Diskussionsworkshop hervorgegangen ist.

Wana ist ein queerer Mann, der Diskussionsgruppen mit queeren Männern* of Color in Zusammenarbeit mit GLADT e.V. geleitet hat.

Instagram: @blackqueeractions

English

Shaping Our Futures

In our series of three workshops we explore how false perceptions of Black and Queer people can hold us back from our potential and how we can determine our futures by revealing our true selves through the creation of flashcards. A discussion will take place accompanied by a brainstorm and development of images. The end results of the series will be scanned, edited and printed by the facilitators, then gifted back to the participants, as well as distributed to key locations around the city. The workshops will be led by co-founders D’Andrade and Wana, and guest facilitator Dachil. Topics will include Ultrablackness, Masculinity and Afrofuturism. The project aims to create a safe space for Black queer people to express themselves and reflect; to create an opportunity for exchanges of ideas and widen access to the arts and to support the mental health and wellbeing of a community. This is a Black-Queer-centred project that is open to all people.

D’Andrade is non-binary and has run workshops for mainly women* and trans* people. One project example is Noise Vivarium, a sound archive derived from a discussion workshop.

Wana is a queer male who has led discussion groups with queer men* of colour in association with GLADT e.V.

Instagram: @blackqueeractions

Skip to content