8. März 2021

Feministische Kämpfe und Pandemie

Was bedeutet uns der 8. März?

Die Auswirkungen der Pandemie und des Lockdowns treffen marginalisierte Gruppen besonders hart. Nicht nur wirtschaftliche und finanzielle Geschlechter-Ungleichheiten werden sichtbarer, es zeigt sich jetzt noch deutlicher als zuvor, wie sie mit Gewalt und Diskriminierung, Rassismus, kolonialen Kontinuitäten, Klassenverhältnissen, Ableismus sowie Homo- und Transfeindlichkeit zusammenhängen.

Zum feministischen Kampftag haben wir ein Dossier erstellt, in dem wir Beiträge von verschiedenen Initiativen, Organisationen, Aktivist_innen sowie Einzelpersonen versammelt haben. Sie betonen alle die Wichtigkeit heutiger feministischer Kämpfe und geben einen unvollständigen, eindrucksvollen Einblick, wie die jeweiligen Themen aus Sicht der Akteur_innen verhandelt werden (können).

Alle Beiträge finden Sie hier: Weiterlesen

Skip to content