Freitag, der 12. Juli 2019

Offener Brief an Bildungssenatorin Scheeres zur Stelle der Antidiskriminierungsbeauftragten

Sehr geehrte Frau Senatorin Scheeres,

Liebe Berliner*innen,

für uns als Netzwerk Diskriminierungskritische Qualifizierung (DQ) hat sich die Arbeitsgrundlage für eine qualitätsgesicherte und auf diskriminierungskritischen Standards beruhende Schulung der Leitungs- und Führungskräfte der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in den vergangenen Wochen drastisch geändert.

Durch die politischen Ereignisse der letzten Monate innerhalb der SenBJF stehen die beiden Hauptverantwortlichen für die Konzeption, Ausarbeitung und Implementierung der Modulschulung „Diskriminierungskritische Qualifizierung der Leitungs- und Führungskräfte SenBJF“ nicht mehr zur Verfügung. Für uns ist damit die langwierig erarbeitete, sehr voraussetzungsvolle diskriminierungskritische Arbeitsgrundlage faktisch vollständig weggebrochen. Das bedeutet konkret, dass eine integere und im Arbeitsfeld extrem qualifizierte Ansprechpartnerin weggefallen ist, und nun selbst nicht mehr an der Gestaltung der Reihe mitwirken kann. Weiterlesen ...

Donnerstag, der 4. Juli 2019

Homophobie und Rassismus: Zusammen denken – zusammen kämpfen!

Rassismus und LSBITQ-Feindlichkeit müssen auch im öffentlichen Diskurs endlich zusammen gedacht und zusammen bekämpft werden! Die Politik steht in der Verantwortung, Organisationen und Projekte mit dieser Zielsetzung zu fördern.

Seit fünf Jahren arbeitet unser Projekt MSO inklusiv! bundesweit in und mit Organisationen, in denen Schwarze Menschen, Personen of Color, Migrant*innen, Geflüchtete sich selbst organisieren. Ziel des Projekts ist es, Vereine und Gruppen darin zu unterstützen, Homo- und Trans*feindlichkeit abzubauen und gleichzeitig LSBTI und queere Personen in diesen Vereinen mit ihren Projektvorhaben zu unterstützen und zu empowern. Weiterlesen ...

Freitag, der 21. Juni 2019

Offener Brief zivilgesellschaftlicher Akteure zur Ausschreibung der Werkstatt der Kulturen

Sehr geehrter Herr Kultursenator Dr. Lederer,

über die Ausschreibung der Werkstatt der Kulturen vom 6.6.2019 sind wir zutiefst bestürzt. Wir sind enttäuscht darüber, dass Sie als Kultursenator und Ihre Senatsverwaltung für Kultur und Europa kein Interesse daran haben, die bisherige transkulturelle und dekoloniale Arbeit der Werkstatt der Kulturen zu würdigen und diese stattdessen nun als "Kulturstandort Wissmannstraße 32/ Neukölln" in die Ausschreibung geben. Weiterlesen ...

Open letter from civil society actors on the invitation to tender for Werkstatt der Kulturen

Dear Senator of Culture Dr. Lederer,

we are profoundly dismayed by the invitation to tender dated 06/06/2019, of the Werkstatt der Kulturen. We are disappointed that you, as Senator for Culture and your Senate Department for Culture and Europe, have no interest whatsover in paying tribute to the transcultural and decolonial work done by the Werkstatt der Kulturen and instead are now submitting it to the competition as "Cultural Location Wissmannstraße 32/ Neukölln". Weiterlesen ...